„Haben Unmengen kompromittierendes Material!“: Russland entdeckt Trumps Twitter-Account

Hat sich der zukünftige Präsident der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, erpressbar gemacht? Angesichts der neuesten Entwicklungen ist diese Frage gerechtfertigt. Russische Geheimdienste sollen „kompromittierendes Material“ gegen den Immobilienmogul und Politiker in der Hand haben.

„Es war gar nicht so schwer, das Material in die Hände zu bekommen“, erklärt der Kreml-Sprecher Fjodor Grigorjew dem Götterboten auf Nachfrage. „Unsere IT-Experten haben einfach den Namen Trumps in eine Suchmaschine eingegeben und abertausende Ergebnisse gefunden, die jedem Menschen sofort eine politische Karriere verbauen sollten.“ Bei den Russen herrscht Feierlaune: „Besonders brisant scheinen Beiträge auf einer Plattform namens Twitter zu sein. Wir haben die Auswertung noch nicht ganz abgeschlossen, aber es scheint, als wären dort abertausende verstörende Zitate des baldigen Präsidenten geleakt worden. Wir sind uns noch nicht sicher, wer den Wagemut hatte, diese offenkundig problematischen Gedanken dieses Psychopathens an die Öffentlichkeit zu bringen.“, so Grigorjew mit zittrigen Händen. „Nur ein Bruchteil davon hätte gereicht, einem Politiker das Genick zu brechen.“

Ob der Datenfund tatsächlich zum Aus für Donald Trump führt, ist unter Experten unstrittig. Prof. Dr. Jakob Mücke der politikwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Münster ist sich sicher: „Aus dieser Schlinge kann selbst ein Trump seinen Kopf nicht mehr ziehen. Sollte sich bestätigen, dass die Twitter-Leaks wirklich Trump zuzuschreiben sind, hätte das verheerende Konsequenzen für ihn und seine Partei.“


Bildnachweise: Michael Vadon unter CC BY-SA 4.0.

Ein Gedanke zu „„Haben Unmengen kompromittierendes Material!“: Russland entdeckt Trumps Twitter-Account

  • 12. Januar 2017 um 4:53
    Permalink

    Ich finde die schonungslose Offenheit und Unverstelltheit von Trump ist schon ein Paradigmenwechsel. Mir gefällt z.B. die Kritik an den eigenen Geheimdiensten, denn die verfolgen anscheinend eine eigene Agenda wie man offensichtlich sieht. Sie wirken mit ihrem Einfluß auf die Presse präsenter als der Präsident (reimt sich dass jetzt?) Wie auch immer die Politik wird mit Trump viel spannender. Das ist doch schon mal was wert, oder?!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.