Olaf Scholz (SPD): Pakte mit dem Teufel ab 2019 mehrwehrtsteuerpflichtig

Berlin (r24) – Finanzminister Olaf Scholz (SPD) kündigte in einer Pressekonferenz an, dass ab Januar 2019 alle Pakte mit dem Teufel mehrwehrtsteuerpflichtig werden sollen. Der Gesetzesentwurf ist noch nicht verabschiedet worden, jedoch haben sich die Regierungsparteien auf die Einführung der neuen Regelung bereits informell geeinigt.

„Es handelt sich dabei um eine ganz normale Dienstleistung entsprechend DLG §5 Abs. 2, wie jede andere auch“, lautete die Begründung dieses Schritts. „Vor dem Gesetz macht es keinen Unterschied, ob Sie Ihren Kühlschrank reparieren lassen oder ewige Knechtschaft im letzten Höllenkreis offerieren, um ihre irdischen Feinde mit grenzenloser Allmacht eine brennende, qualvolle Welle der Vernichtung entgegenpreschen wollen. Ein großes Steuerschlupfloch, das wir mit dem Gesetzespaket schließen werden.“

So gehen bei jeder unheiligen Transaktion in Zukunft 7% der Seele direkt an Olaf Scholz. Was das Finanzministerium mit den Seelen anfangen will, ist derzeit noch unklar. „Wir haben auf jeden Fall großen Bedarf“, so der händereibende Scholz. „Großen Bedarf. Hunger! HUNGER! ES VERZEHRT UNS NACH SEELEN! GEBT UNS SEELEN!!!! SEEEEEEEEEELEEEEEENNNN!!!!!!!“

Die Konferenz musste an dieser Stelle leider abgebrochen werden, ehe wir weitere Fragen stellen konnten.


Bildnachweise: Stephan Roel unter CC BY-SA 2.0.

3 Gedanken zu „Olaf Scholz (SPD): Pakte mit dem Teufel ab 2019 mehrwehrtsteuerpflichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.